Wie Finkli entstehen

Von der Skizze zum fertigen Produkt

Sobald ein Auftrag aufgegeben wird, suche ich die gewünschte Applikation in meinem Ordner, oder gehe daran, eine neue Skizze zu zeichnen. Dies kann dauern...

 

Sind alle Vorlagen gezeichnet und ausgeschnitten, so werden die passenden Lederstücke zusammengesucht und die Vorlagen aufgezeichnet. Danach wird alles sorgfältig ausgeschnitten. Das Auswählen der Farben, Aufzeichnen und Ausschneiden nimmt durchnittlich etwa gleich viel Zeit in Anspruch wie das anschliessende Nähen.

Ein Paar Lederfinkli besteht aus 10-30 Einzelteilen, je nachdem, wie aufwändig die Applikation ist.

 

Und dann geht's ab an die Nähmaschine. Zuerst wird die Applikation auf das Vorderteil genäht und anschliessend werden alle Finkliteile rücklinks zu einem Finkli vereint. Bevor das Finkli gewendet werden kann, wird der Gummizug eingezogen und festgenäht. In diesem Arbeitsschritt werden 46-100 Fäden vernäht (ich hab's mehrmals nachgezählt, weil ich diese Zahl selbst kaum glauben konnte)

 

Die fertigen Finkli werden fotografiert, in eine Kartonhülle verpackt und dem Kunden zugeschickt.

Und dann geht's auf an den nächsten Auftrag...